Rohana Special School

Ein Ort für Ausbildung und Leben. Ein Ort für Kinder, die taub, blind oder mit anderen Herausforderungen fertig werden müssen.
Rohana, die spezielle Schule, wurde 1963 von dem buddistischen Mönch Naradde Vedananda Thero gegründet.
Er hatte die Vision, der Bevölkerung der unteren Schichten, die gleiche schulische Ausbildung zukommen zu lassen, wie an anderen regierungsunterstützten Schulen.
Heute hat die Schule mehr als 120 Schüler im Alter von 6 – 20 Jahren die Schwierigkeiten beim Lernen und Körperbehinderungen haben. Der normale srilankische Lehrplan unterrichtet die Klassen 1 – 11.  Mehr als 70 von ihnen leben in einem erst kürzlich renovierten Heim.



In Sri Lanka entwickelt sich langsam ein Bewußtsein dafür, dass Kinder mit besonderen Bedürfnissen, die selben Bildungschancen bekommen müssen, wie Nichtbehinderte. Die Lehrer werden dementsprechend qualifiziert. Langsam ändert sich also die Einstellung, dass Kinder mit Körperbehinderungen ignoriert werden.

Viele Studenten möchten die Fortgeschrittene Leval Prüfung ablegen. 2007 schrieb sich zum ersten Mal eine Rohana Absolventin an der Universität ein.
Es wird Sinhala, Mathe, Englisch, Kunst und Sport unterrichtet. Außerdem auch Tanz, Computer und Sprachtherapie.

Mehr als 70 Jugendliche wohnen in unserem neuen Domizil, wo sie von Matronen beaufsichtigt werden, die die Zeichensprache beherrschen.
Da viele Kinder weit entfernt von ihrer Heimat leben, ist es besonders wichtig, dass sie eine spezialisierte Ausbildung erhalten.

Sie können im Rahmen einer Rundreise in Sri Lanka die Schule besuchen und durch Geld-oder Sachspenden das ambitionierte Projekt unterstützen. Fragen Sie uns.

Share and Enjoy!