Sri Lanka Reisen ohne Reisewarnung

Das Auswärtige Amt  hat die bislang bestehende Teilreisewarnung für Sri Lanka aufgehoben.

Wörtlich heißt es jetzt in dem aktualisierten Reisehinweis für Sri Lanka: “Vor Reisen in Gebiete nördlich der A12, die von Puttalam im Westen bis Trincomalee im Osten verläuft sowie in die Ostprovinzen (Bezirke Trincomalee, Batticaloa und Ampara) wird weiterhin abgeraten. Auch nach Beendigung des Bürgerkriegs kann eine Fortsetzung des Guerilla-Krieges durch die LTTE nicht ausgeschlossen werden. Anschläge sind landesweit weiter möglich. Deutschen Staatsangehörigen, die sich nicht nur vorübergehend in Sri Lanka aufhalten, wird empfohlen, sich bei der Botschaft zwecks Eintragung in die Deutschenliste zu melden. (…) Reisen in die von Touristen bevorzugten Reiseziele
• an der Küste im Südwesten und Süden (u.a. Bentota, Beruwela, Hikkaduwa, Galle, Tangalle),
• im „Kulturdreieck“ (u.a. Sigriya, Polonnaruwa, Anuradhapura, Dambulla, Mihintale),
• sowie im südlichen Landesinnern (u.a. Kandy, Teehochland)
sind möglich.”

Share and Enjoy!

Einen Kommentar schreiben: